Handball

TSV Rothenburg - Frauen I 21:14 (11:7)

Unter äußerst widrigen Umständen musste das Team von Trainerin Sophie Frenzel die Fahrt nach Rothenburg auf sich nehmen. Gerade einmal sechs Spielerinnen traten die Reise an und schlugen sich in diesen 60 Minuten Unterzahl bravorös.

Es kommt dazu, dass auch die angetretenen Fürtherinnen teilweise angeschlagen waren. Dafür war die kämpferische Einstellung vom Allerfeinsten. Das Fürther Team stemmte sich vehement gegen die Niederlage, konnte sie aber natürlich nicht verhindern. In der zweiten Hälfte lag der Spielstand lange Zeit bei 19:14. In dieser Zeit hätte vielleicht noch etwas gehen können, doch der Ball wollte nicht ins Rothenburger Gehäuse. Am Ende machte der TSV dann noch zwei Treffer.

 

HG/HSC: Krusche; Tanja Schneider 1, Julia Baron 1, Sandra Bremmer 3, Jenny Stegert 5/3, Yevheniia Hordiichuk 4/2.