Handball

Männer I - HG Zirndorf 19:36 (10:18)

Jetzt kann auch kein Rechenschieber mehr helfen. Die HG/HSC Fürth muss nach vielen Jahren die Bezirksoberliga verlassen und spielt kommende Saison in der Bezirksliga. Das klare 19:36 im Derby bedeutete die 18. Saisonniederlage. Zwei Partien stehen für das Palfi-Team noch aus. Somit behalten die Fürther weiterhin die rote Laterne.

Überraschend gut kamen die Fürther in die Partie. Sie führten schnell mit 4:0 und verteidigten diesen vier Tore Vorsprung bis zum Zwischenstand von 9:5. Doch dann kam der Favorit aus der Bibert ins Spiel, erzielte zwölf (!) Tore am Stück bis zum 9:17 und ging schon mit einer vorenscheidenden Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel ließen die Gäste dann nichts mehr anbrennen. Spätestens beim 13:25 war klar, wer als Sieger die Soldnerhalle verlassen würde. Bis zum Ende bauten die Zirndorfer das Ergebnis dann noch aus und kamen somit zu einem deutlichen Kantersieg. Nach dem 9:5 für die HG/HSC gab es ein ernüchterndes 10:31 im weiteren Spielverlauf.

HG/HSC: Bachmann; Mack 1, Grünwald 3, Plasser, Salmen, Grabowski 5, Dockter 1, Herrmann 2, Walk, Kandziora 3/2, Müller, Eyrich 4.