Handball

TSV Lichtenau - Männer I 31:18 (13:8)

Nach dieser erneuten Niederlage ziert die HG/HSC nun das Tabellenende. Rein theoretisch wäre der Klassenerhalt zwar noch möglich, aber dafür müsste Ostern und Weihnachten schon auf einen Tag fallen. Auch in Lichtenau war für die Palfi-Schützlinge nichts zu holen.

Mit einer letzten Rumpftruppe reiste die HG/HSC nach Neuendettelsau. Selbst Trainer Roland Palfi spielte mit. Nach einem 2:3 Zwischenstand für Fürth ging das Spiel schnell in die andere Richtung. Der Gastgeber setzte sich über 9:5 bis zur Pause auf fünf Treffer ab.

Nach dem Wechsel konnten die Fürther noch einige Zeit bis auf vier Tore herankommen, doch dann übernahmen wieder die Gastgeber, die spätestens beim Zwischenstand von 24:15 den Sack zumachten. Der Rest der Partie hatte dann nur noch Formcharakter.

HG/HSC: Bachmann; Palfi, Krauß 2, Plasser, Salmen 3/1, Herrmann 3, Mack 1, Walk 6/3, Müller 3.