Handball

Männer I - TSV Rothenburg II 21:23 (11:11)

Auch im völlig bedeutungslosen Nachholspiel gegen die Zweite des TSV Rothenburg konnte die HG/HSC keine Punkte mehr ergattern.  Beide Teams treffen sich dann nächste Saison eine Klasse tiefer, in der Bezirksliga, wieder. Die Partie war erwartungsgemäß auf einem überschaubarem Niveau angesiedelt.

Nachdem der Gastgeber schnell mit 6:2 in Führung gehen konnte, pendelte sich das Spiel auf Augenhöhe ein. Beim 9:9 gelang den Gästen wieder der Ausgleich. Viele Fehler prägten die Partie, die in der Folgezeit weiterhin völlig ausgeglichen verlief. Mit einem Remis ging es dann auch folgerichtig in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Wechsel hatten die Fürther zunächst meist die Nase vorne, konnten sich aber nicht absetzen. Beim 17:14 betrug der Vosprung der HG/HSC einmal drei Treffer. Der TSV kam aber immer wieder zum Ausgleich und setzte nach dem 21:21 die beiden entscheidenden Treffer. Mit mageren 4:40 Punkten muss Fürth weit abgeschlagen auf dem letzten Platz den Gang in die Bezirksliga antreten.

 

HG/HSC: Mack, Meyer; Krauß 4, Grünwald 4, Plasser, Salmen 3/3, Grabowski, Dockter 1, Herrmann 4, Müller 2, Kandziora 1, Persch 2.