Kanu

Kanu

Kanu

Kanu

Einladung zum 1. Bootsmarkt bei der Kanuabteilung des TV Fürth 1860

Hallo

die Kanuabteilung des TV Fürth 1860 veranstaltet den 1. Fürther Bootsmarkt.

Es sind alle Interessierten herzlich eingeladen gebrauchte Boote, SUPs sowie sonstige Ausrüstung zu verkaufen bzw. kaufen.

Bei Kaffee und Kuchen besteht die Möglichkeit noch gemütlich zusammen zu sitzen.

Der Bootsmarkt findet am Sonntag den 10.10.15 am Kanugelände des TV Fürth 1860 zwischen 10.00 und 12.00 Uhr statt.

Bitte leitet diese Einladung an Interessierte, Freunde und Bekannte weiter.

 

Bis zum Bootsmarkt

Kanu

Anpaddeln

Endlich war es so weit, die Kajaks durften nach der Hallenbad Saison wieder aufs Wasser.

Zu fünft wurde das Jährliche Anpaddeln auf der Rednitz von Pfaffenhofen bis Penzendorf durchgeführt.

Unterhalb des Wehres in Pfaffenhofen wurden die Boote zu Wassergelassen und es ging mit gemächlicher Strömung anfangs los. Nach 1,5 km ereichten wir ein Bewässerungswehr, welches von den Könnern befahren wurde, Gesichtswäsche inklusive. In Rednitzhembach erwartete uns die einzige Umtragestelle, das Wehr ist nicht fahrbar. Nach einer kurzen Rast ging`s dann gleich mit einem kleinen Schwall weiter. Auch die weiteren Bewässerungswehre bei Schaftnach und kurz vor Penzendorf sorgten für Abwechslung. An der Penzendorfer Brücke waren wir am Ziel unserer kleinen Kanutour.

 

 

Kleine Flusskunde:

Der Ursprung der Rednitz ist in Georgensgmünd wo Fränkische Rezat und Schwäbische Rezat zusammenfließen. Nach 45 Km ist in Fürth dann der Zusammenfluss mit der Pegnitz und ab da heißt der Fluss Regnitz und mündet in den Main bei Bamberg.

 

Kanu

Kanusport – immer noch Sport mit Abenteuer!

Paddeln, das bedeutet: der Gesundheit etwas Gutes tun und gleichzeitig die Natur genießen. Der ewige Begleiter, auch heute noch, ist das Gefühl von Freiheit und Abenteuer.

Kanufahren ist kinderleicht. Und dennoch werden Muskulatur und Ausdauer effektiv trainiert und die Gelenke geschont. Grundsätzlich lässt sich dieser Wassersport bis ins hohe Alter ausüben und ist auch für Menschen mit einer Beeinträchtigung sehr gut geeignet. Man muss lediglich das Schwimmen gut beherrschen …

 

Als Anfänger beginnt man auf ruhigem, fast stehendem Gewässer mit einen gemütlichen Paddelschlag. Danach kann man auf leichten Gewässern alleine fahren. Nach weiterführenden Kursen findet man auf Wildwasser oder Großgewässer seine Freude - jeder nach seinem Geschmack.

Kanufahren ist jedoch nicht gleich Kanufahren. Es gibt für jedes Gewässer den dazu passenden Bootstyp: Beim Wanderpaddeln auf Flüssen sind sowohl sportliche Fahrten im Touren- Kajak als auch gemächliches Paddeln im offenen Canadier möglich. Den neuen Trend des Stand Up Paddlings, man paddelt im Stehen auf einem „Art“ Surfbrett, kann ebenfalls auf stehendem oder fliesendem Gewässer ausgeübt werden. Im Wildwasser hat man richtig Spaß mit kürzeren Booten und gut eingeübten technischen Fertigkeiten. Für die, die es gerne etwas schneller haben wollen bzw. sich auch bei Wettkämpfen messen wollen, könnte der Kanurennsport eine Alternative sein.

 

Für die kompetente Betreuung beim wöchentlichen Training und unseren Kanutouren stehen unseren Mitgliedern zwei Fachübungsleiter mit Rat und Tat zur Seite. Sie, aber auch die ganze Gruppe gibt die Sicherheit auf dem Wasser und eröffnen soziale Kontakte – oder besser: richtig gute Freundschaften. Gemeinsam macht alles noch viel mehr Spaß! Vom Paddeln bis zum Feiern.

Unsere Kanuabteilung bietet alljährlich ein vielfältiges Fahrtenprogramm, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. Damit alle gut trainiert in die Kanutouren starten, üben wir im Sommer einmal die Woche an einem Gewässer in unserer Umgebung. Im Winter bieten wir Kurse zum Erlernen der Eskimorolle und ein Zirkeltraining an.

 

Jedes Mitglied unserer Abteilung kann aber auch am umfangreichen Schulungs- und Gemeinschaftsfahrten-Programm des Bayerischen und des Deutschen Kanu-Verbandes teilnehmen.

 

Bei Interesse und weitere Auskünfte bitte an kanu@tv-fuerth-1860.de wenden.