Tennis

Kinder, Kinder, Kinder - so weit das Auge reicht!

Beim Abschlussfest der Kinder-Teams konnte man sich wirklich nicht satt sehen: Bei den Kleinfeld-Talenten kamen selbst die Jüngsten zu ihren allerersten Match-Einsätzen und schlugen sich hervorragend. Auch im Midcourt und bei den „Großen“ (= Bambini, Mädchen und Knaben) gab es tolle Ballwechsel und vor allem ganz viel Spaß! Begeisternd war auch das Engagement der Eltern. Franz Bokr hatte alles bestens vorbereitet und die Eltern übernah-men ihre jeweiligen Aufgaben, Teams und Altersgruppen und organisierten alles bravurös und reibungslos.

 

Das machte wirklich Spaß über die Anlage zu schauen: Junge Familien, Eltern und Kinder, Kinder, Kinder in allen Altersgruppen und Spielstärken – und alle mit voller Begeisterung am Ball! Mittags gab es eine „Hot Dog Bar“ und eine kleine Abschluss-Überraschung!

 

Herzlichen Dank an unseren Jugendwart Franz Bokr für seinen großen Einsatz für unsere Jugend und an alle Eltern für ihre tolle Unterstützung!

Tennis

Ein fantastisches Sommerfest-Wochenende für alle 60er Tennisfans

Talentinos – Ratz, fatz auf den Platz und Turnier gespielt!

 

Alle 60er Talentinos, ihre Eltern, Geschwister und Betreuer trafen sich Samstag-Vormittag zum Abschluss-Turnier vor den Sommerferien. Michi Gorgs und das Trainerteam bauten auf, leiteten und spornten an, zählten mit und standen mit Rat und Tat zur Seite. Es gab wirklich schöne Matches im Kleinfeld und im Midcourt zu bewundern.

Weiterlesen

Tennis

Tolle Resultate für die 1. Bambini und Knaben

Die 1.Bambini und Knabenmannschaft bestehend aus Felix Scheckenbach, Tinus Müller, Luis Wachsmann und Luis Hahner und als Ersatzspieler Ronny Kern und Raphael Herzog hat eine erfolgreiche Sommersaison in der Bezirksliga bestritten.

 

Gleichzeitig in zwei Mannschaften im Einsatz siegten die Jungs ungeschlagen bei den Bambinis souverän mit 12:0 Punkten!

Bei der meist älteren Knabenkonkurrenz (unsere Jungs sind Jahrgang 2005 und 2004) erkämpften sie sich hinter dem 1.FCN einen tollen 2.Platz.
Herzlichen Glückwunsch, Jungs - weiter so!

Tennis

Maximilian Marterer siegt beim ITF-Future in Trier

Unser Fürther Eigengewächs Maximilian Marterer läßt immer wieder in der Tenniswelt aufhorchen. Beim Trierer ITF-Future machte er im Finale mit 6:1 und 6:2 kurzen Prozess mit dem Argentinier Federico Coria und sicherte sich damit seinen zweiten ITF-Titel des Jahres. Entsprechend das Fazit seines Coaches Markus Wislsperger: "Maxi hat gezeigt, dass er die Nummer 1 des Turniers ist. Er hat alle Kontrahenten klar dominiert und auch Coria im Finale beherrscht." Da hat sich Maxi ein kleines alkoholfreies Bierchen doch wirklich verdient, oder? 

 

Die Ergebnisse Maxis in Trier: gegen Georg v. Massow (GER) 6:3, 6:2; gegen Benjamin Hassan (GER) 7:5, 6:1; gegen M. Giraldi Requena (ESP) 6:3, 6:3 und im Halbfinale gegen Germain Gigounon (BEL) 6:2, 6:2.

Tennis

Unsere ersten Mannschaften schlagen sich tapfer und erfolgreich!

Die ersten Damen waren „nur“ mit Glück als Nachrücker in die Bayernliga gerutscht und starteten in diese Sommersaison mit dem Ziel die Klasse zu halten. Sie zeigten aber bisher eindrucksvoll, dass sie dort nicht nur sicher hin gehören, sondern sogar um den Aufstieg in die Regionalliga mitmischen können. 

 

Weiterlesen

Tennis

Neue Vereinsanzüge und T-Shirts für die Tenniser!

In der Geschäftsstelle liegen die neuen Vereinsanzüge zur Anprobe bereit und können gerne bestellt werden. Passende T-Shirts dazu gibt es auch. Also steht dem gemeinsamen Team-Auftritt nichts im Wege.

Tennis

Franken Challenge 2016 - Ein Weltklasse-Tennisfest!!!

Diese Franken Challenge 2016 waren wieder einmal ein fantastisches Tennis-Erlebnis.

 

Selbst die schlechte Witterung konnte dieses Tennisevent nicht vermasseln. Wir hatten aber auch die ganze Turnierwoche so viel Glück - und am Endspieltag noch einmal richtig!

 

Weiterlesen

Tennis

Zwei „60er“ auf gutem Kurs in Paris

Ausgerechnet Irina Begu, die unsere 1. Damen vor ein paar Jahren verstärkte, schickte die letzte deutsche Spielerin Annika Beck mit 6:4, 2:6, 6:1 in der dritten Runde nach Hause, bevor sie gegen die Amerikanerin Shelby Rogers ausschied.

 

Aljaz Bedene aus Slowenien, der für Großbritannien spielt und wie sein Zwillingsbruder schon für unsere ersten Herren aufschlug, kämpfte sich gegen Pablo Carreno Busta in fünf Sätzen (7:6, 6:3, 4:6, 5:7, 6:2) in die dritte Runde. Er wurde von der  Nummer 1 Novak Djokovic mit 2:6, 3:6, 3:6 gestoppt.

Tolle Ergebnisse und starke Auftritte: Da geht noch was!

Es macht echt Spaß den jungen Talenten bei ihrem weiteren Karriereverlauf zuzusehen und wir drücken ganz fest die Daumen für die sportliche Zukunft!


Tennis

Der Qualifikations – Sonntag war echt heiß!

Montag, 30.05.2016

Kaum zu glauben – um 9.00 Uhr regnete es in Strömen, um 9.45 Uhr nieselte es leicht, um 9.50 Uhr hörte es auf zu regnen und pünktlich um 10.00 Uhr konnte mit den Matches begonnen werden. So ein Glück? Oder so ein Timing?!