Endlich Saisonstart!

Drittliga-Auftakt in Fürth – nachdem der Liga-Betrieb schon einen Monat zurück liegt, dürfen auch die Mädels des TV Fürth endlich in die langersehnte Saison starten.

Drittliga-Auftakt in Fürth – nachdem der Liga-Betrieb schon einen Monat zurück liegt, dürfen auch die Mädels des TV Fürth endlich in die langersehnte Saison starten.

Schon um 15:30 Uhr finden sich sowohl die fleißigen Helfer als auch die Mannschaft in der neuen Julius-Hirsch-Halle ein. Gemeinsam werden Tribüne und Netzanlage aufgebaut und auch die Semmeln geschmiert. Alle sind gespannt und freuen sich auf die Zweitliga-Absteiger des DJK München Ost.

Die neu formierte Mannschaft unter Kapitänin Katja Holstein lieferte in den ersten beiden Sätzen trotz Nervosität eine gute Leistung. Auch durch die willkommenen Aufschlagfehler der Münchnerinnen fand die Mannschaft schnell ins Spiel. Gegen Ende der ersten beiden Sätze konnte allerdings München aus ihrer Erfahrung schöpfen, die entscheidenden Punkte machen und die Sätze knapp gewinnen (22:25, 23:25).

Im dritten Satz zeigten die Fürtherinnen was in ihnen steckt und setzten die Gegner durch platzierte Aufschläge und kombinationsreiches Angriffsspiel unter Druck. Es konnte früh eine Führung herausgearbeitet werden, die unter anderem durch eine Aufschlagsserie von Susanne Dölle bis Satzende noch ausgebaut wurde. So gewannen sie Satz drei deutlich mit 25:15.

In Satz vier musste die Heimmannschaft mit Annahmeschwierigkeiten kämpfen, da der DJK das Tempo wieder verschärfte. Die Angreiferinnen sahen sich vermehrt einem starken Block gegenüber und konnten die Lücke nicht mehr finden. So ging der Satz  (15:25) und somit das Spiel mit 1:3 verloren.

Abstimmungsprobleme, Eigenfehler und die Konzentration über einen guten Satz hinaus werden in den kommenden Wochen auf der Agenda stehen. Dennoch blickt die Mannschaft positiv in die noch junge Saison und arbeitet weiter zusammen mit dem Trainerstab an ihrer Form. Die schöne Stimmung, die freundliche Atmosphäre, die gute Organisation und besonders Satz drei machen Lust auf mehr Fürther Volleyball, der direkt am nächsten Tag gegen den TV Planegg-Krailling zu sehen ist.

Am nächsten Tag stand auch gleich das erste Auswärtsspiel der Saison für die neue Damenmannschaft des TV Fürth an. Bei wunderschönem Wetter ging es in die Nähe von München zum TV Planegg. Auch wenn am Samstag Abend erste Erfahrungen im Ligabetrieb gesammelt werden konnte, musste die Mannschaft von Trainer Mathias Lompa so ziemlich bei Null wieder beginnen. Aus beruflichen Gründen konnten Jule und Maria die Reise nach Planegg nicht mit antreten und auch Romy musste aus gesundheitlichen Gründen das Bett hüten. 

So startete Katja Hollstein auf der fehlenden Mittelblockerposition in den ersten Satz. Probleme in der Annahme und Abwehr, sowie Abstimmungschwierigkeiten liesen die Gastgeber schnell davon ziehen und so ging der erste Satz mit 25:17 verloren. Vor dem zweiten Satz wurde die Aufstellung erneut geändert doch der klare Faden im Spiel der Fürtherinnen fehlte weiterhin und so ging auch der zweite Satz deutlich verloren. Auch im dritten Satz liefen die Gäste über lange Zeit einem Vorsprung hinterher. Doch zum Ende des Satzes zeigten die Fürtherinnen Kampfgeist, sie kämpften sich ins Spiel zurück und schafften es immer wieder den Punktstand auszugleichen und am Ende sogar den Satz zu gewinnen. Mit Selbstvertrauen startete man in den 4. Satz und führte sogar Zeitweise doch am Ende fehlte wieder die Konzentration und so endete das Spiel mit 3:1 für die Gastgeber. 

In den beiden gewonnen Sätzen am vergangen Wochenende zeigt die Mannschaft welches Potential in ihr steckt, doch muss weiterhin hart gearbeitet werden um letztendlich ein Spiel für sich entscheiden zu können. 

Die nächste schwere Auswärstaufgabe steht am kommenden Samstag auf dem Programm, da reist das Team zum Vizemeister der vergangene Saison, den DJK Augsburg- Hochzoll. 

Zum Schluss noch einmal ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer die es ermöglicht haben das Ganze in den letzten Monaten auf die Beine zu stellen und einen tollen ersten Auftritt vor heimischen Publikum zu zeigen.  

Für Fürth spielten: Doranth, Juliane; Dölle, Susanne; Flessa, Juliane; Hofmann, Stephanie; Holstein, Katja; Iltner, Anastasiia; Polubok, Victoria; Weiß, Lisa; Wirth, Maria; Wust, Elisabeth