What time is iiiittt?......Kiiiiilll-time!!!

Oder doch eher tea-time?  Manche von uns sind sich nicht sicher, was genau wir da eigentlich rufen. Liegt wahrscheinlich daran, dass wenn es zu diesem Augenblick kommt, wir es mit einer unglaublichen Aggression von uns schreien, dass keiner es verstehen kann.

Man(n) muss sich vorstellen: Ein Haufen lieber Mädels, die Volleyball spielen, „hey, hey, hey“ rufen, sich nach jedem Ball lieb in den Arm nehmen, eskalieren auf einmal völlig, weil sie einen unheimlich geilen Ball geschlagen haben. Bei Pokemon würde man das „Weiterentwicklung“ nennen.  

Ob das jetzt ne‘ Weiterentwicklung war, wissen wir nicht so genau, da wir uns in einem Satz gegen Erlangen komplett zurückentwickelt hatten (8:25) #tea-time. Zum Glück konnten wir die Würde, die sich aus der Halle schleichen wollte zurück*Erlangen*(<- Achtung Wortwitz), indem wir die restlichen Sätze gegen TB Erlangen, als auch gegen Ansbach III (3:0) gewonnen haben. 

Siggi Rosenow, die gute Hälfte von Stefan (Coach) unterstützte uns mit vollem Herzen an diesem Tag, danke dass du da warst! 

Trainer Stefan ließ sich zwecks Damen I entschuldigen. 

3. Platz heißt es aktuell für uns, vor uns Ansbach II und SGS Erlangen. 

Fortsetzung folgt am 09.12. 2017 ;)