LAC Quelle Fürth

 

test

Sportveranstaltungen des LAC Quelle Fürth

 

 

Kommende Sportveranstaltungen des LAC Quelle Fürth:

 

 

Fürther Stadtwaldlauf

     !öffentliche Auflage 2022 abgesagt!

Fürther Kärwalauf

     nächste Auflage: 08.10.2022

Nürnberger-Tiergartenlauf

nächste Auflage 16.09.2022

     Anmeldung geschlossen!

  Startplatzbörse öffnet im Sommer

 

 

LAC-Sprintcup 2021

     nächste Auflage: 03.12.2022

Schüler-Hallensportfest

Auflage 2022 abgesagt!

Senioren-Hallenmeeting

Auflage 2022 abgesagt!

 

 

 

 

 

 

Vergangene Veranstaltungen:

Leichtathletik

Stadtwaldlauf wird zum Schneewaldlauf

So hatten es sich die Organisatoren des durch die Corona-bedingten Unwägbarkeiten bereits auf einen vereinsinternen und auf die Schüleraltersklassen reduzierten Stadtwaldlaufs nicht träumen lassen. Statt der erhofften Frühlingssonne, die eine Woche vorher bei Temperaturen von ca. 20 °C nur so zum Draußen sein einlud, mussten die Schülerinnen und Schüler des LAC und der Kindersportschule des TV Fürth bei -1 °C und ca. 4 cm Schneedecke Vorlieb nehmen. "Wir hatten ja schon alles: Kühl, Nass, Strum oder sogar Hitze, das aber noch nicht", können Abteilungs-Vorstandsmitglied Kathrin Höhnemann und Geschäftsstellenmitarbeiterin Moni Huhn berichten. Einer guten Stimmung tat das Wetter dann aber doch keinen Abbruch - die Rundbahn wurde von fleißigen Eltern mit Schneeschaufeln kurzerhand freigeräumt - und los ging es auf die 400, 1500 und 3000 m-Strecken. Nur das Warten auf Siegerehrungen wurden dann doch lieber durch den schnellen Heimweg ins Warme eingetauscht.

Weiterlesen

Leichtathletik

Acht Medaillen bei Bayerischer Mehrkampfmeisterschaft

Hiermit kann das LAC Quelle Fürth mehr als zufrieden sein. Denn nicht nur als Ausrichter der Bayerischen Hallenmehrkampfmeisterschaften überzeugten die Leichtathleten zwei Tage lang in der hauseigenen Quelle-Halle, sondern auch die Medaillenausbeute mit acht Plaketten beeindruckte. Am ersten Tag eröffneten die Mädchen U16 den Medaillenreigen. Anna Lutz führte als starke vierte der W14 Lotta Frindt und Saskia Estrada Meysing zu Team-Bronze. Am zweiten Tag ging es dann richtig los. Mit überlegenden Disziplinsiegen im Hürdensprint und mit dem Stab schlugen die Fürther Talente den Weg zu insgesamt sieben weiteren Medaillen ein. Jannes Talarek schnappte sich souverän Gold und Titel, dazu gab es Bronze für Alberto Lafuente, Philipp Wucherer, Fabio Vitalini und Mika Gutsche. In der U16-Teamwertung gab‘s das zweite Gold (Gutsche, Sumper, Aydin) und das nächste Bronze (Lorz, Döllinger, Meier) obendrauf.

Leichtathletik

Nordbayerische Meisterschaften auf drei Tage gestreckt – Ausrichter und Trainer mehr als zufrieden

Die üblichen Abläufe gelten in Zeiten der Pandemie nicht. Umso mehr sind die Leichtathleten zufrieden, dass die nordbayerischen Meisterschaften unter strengen Hygiene- und Zugangsregularien stattfindet konnten. Um die Hallenauslastung zu minimieren, sogar auf drei Tage gestreckt.

An den ersten beiden Tagen gab es angeführt von Stabhochsprung Ass Alberto Lafuente, der in seiner Disziplin mit 4,55m überzeugte, stolze16 Medaillen für das LAC Quelle Fürth. Gleich mehrmals auf dem Treppchen standen unsere U16 Nachwuchstalente Robin Sumper, Mika Gutsche, Anna Lutz und Tamika Okoro. Am dritten Austragungstag glänzten Jonas Hügen, Millicent Mensah und Nils Leifert mit Doppelerfolgen. Jonas, Nils und Julia Rath bei ihrem Sieg blieben sogar unter der Hallen-DM Norm und auch die Fürther Neuzugänge Elisa Schmeling und Luisa Frehner debütieren mit starken Leistungen im LAC Trikot.

 

Leichtathletik

Stabhochsprungserie beim LAC Quelle Fürth wurde gut angenommen

(ev) - In der ersten Januarwoche richtete das LAC Quelle Fürth dieses Jahr erstmalig eine Wettkampfserie in der Disziplin Stabhochsprung aus. Während die Termine am 2. und 5. Januar überwiegend von den Spezialisten angenommen wurden, waren am 9. Januar auch zahlreiche Mehrkämpfer und Debütanten am Start.

 

In insgesamt drei nach Anfangshöhe aufgeteilten Wettkämpfen waren am letzten Ferientag 38 Meldungen zu verzeichnen. Trotz strengem Hygienekonzept (2G+, keine Zuschauer) kam so dennoch die von vielen vermisste Wettkampfstimmung auf.

Weiterlesen