Fifty-Fifty Chance vertan!

Am vergangenen Samstag trafen die Damen des TV Fürth 1860 auf den DJK Sportbund München. Das Spiel endete mit einem knappen 3:2 und somit mussten sich die Mädels schon zum fünften Mal in dieser Saison - und weiterhin mit einer schlechten Auswärtsbilanz - im Tiebreak geschlagen geben.

An diesem Spieltag schien anfangs für die Fürtherinnen alles bestens zu laufen. Die Mannschaft hatte schnell ins Spiel gefunden und konnte sich zügig durch druckvolle Aufschläge von Juliane Flessa mit einem 20:9 in Führung begeben. Bis zum Ende des ersten Satzes hatten die Damen des DJK Sportbund München keine Chance mehr den Rückstand aufzuholen und somit ging der erste Satz klar mit 25:18 an die Gäste aus Fürth.

 

Im zweiten Satz waren die Damen des DJK immer noch nicht so richtig bei der Sache. Die Annahme wackelte nach wie vor. Auch eins-zwei ungünstige Fehlentscheidungen konnten die Fürtherinnen nicht stoppen. Sie punkteten vor allem mit ihren starken Aufschlägen, wodurch auch dieser Satz mit einem deutlichen Vorsprung von acht Punkten (25:17) gewonnen werden konnte.

 

Nach dem zweiten Satz fand eine zehn Minuten Pause statt. Nach der Showeinlage kehrten die Gastgeber wie komplett ausgetauscht aufs Feld zurück. Die neue Libera brachte Stabilität in die Annahme und weitere zwei Fehlentscheidungen stärkten das Selbstbewusstsein der Oberbayerinnen. Die Damen des TV Fürth fanden nach der Pause nicht mehr zurück in den Spielfluss. Das Spiel begann um 180° zu kippen. Der dritte und vierte Satz ging viel zu schnell mit 14:25 und 15:25 - und mit etwas Hilfe des Schiris - deutlich an den Gastgeber des DJK Sportbund München.

 

Der fünfte Satz startete wieder etwas besser für die Mädels aus Fürth. Beim Seitenwechsel führten sie noch mit 8:6. Die Führung ließen sie sich nicht mehr ganz nehmen und somit hatten die Fürtherinnen bei einem Spielstand von 14:13 ihren ersten Satzball, den sie leider nicht verwandeln konnten. Es folgten zwei weitere Satzbälle, doch alle beiden wurden vom DJK erfolgreich abgewehrt. Schließlich konnte der DJK München einen Punkt in Führung gehen und hatte somit dieses mal die Chance das Spiel für sich zu entscheiden. Diese Gelegenheit nutzten die Münchnerinnen und der TV Fürth 1860 musste sich mit 19:17 geschlagen geben.

 

 

Für den TV Fürth 1860 spielten: Juliane Doranth, Lea Willius, Merima Tosunbegovic, Anastasia Iltner, Maria Dummer, Alina Hösch, Annika Knebel, Katja Holstein, Susanne Dölle