Es läuft...

Am Sonntag, den 21 Januar, traten die Mädels des TV Fürth 1860 zum dritten Spiel im Neuen Jahr an. Zu Gast war der DJK Augsburg-Hochzoll, welcher bereits seit Beginn der Saison bei den oberen Tabellenplätzen mitmischt. Die Damen 1 war von Anfang an hoch motiviert, trotz einiger Absagen im eigenen Team.

Der erste Satz verflog ohne größere Probleme. Die Fürtherinnen konnten den Augsburgerinnen von Anfang an ihr Spiel auf erzwingen und zogen dies bis zum Satzende durch. Somit ging der erste Satz – schneller als gedacht – mit einem 25:17 an die Heimmannschaft.

Der zweite Satz dagegen startete etwas holprig. Bereits zu Beginn lagen die Fürtherinnen hinten und mussten sich erst wieder durch gute Blockarbeit und starke Aufschläge an eine bessere Position kämpfen. Auch Susanne Dölle, die normalerweise über die Außenposition agiert, brachte den Mittelfränkinnen über die Mitte wertvolle Punkte ein. Zum Schluss konnten die Fürtherinnen auch diesen Satz überraschend mit einem 25:19 für sich entscheiden.

Und schon war der erste Punkt sicher. Umso konzentrierter und motivierter mussten die Damen in den dritten Satz gehen. Da so gut wie keine Auswechslung möglich war, konnte sich die Heimmannschaft nur selten Patzer erlauben. Doch auch Augsburg wollte sich noch einmal heran kämpfen, um vielleicht doch noch das Blatt zu wenden. Gleich ab dem ersten Punkte machten die Schwaben viel mehr Druck im Aufschlag und stellten ihre Strategie im Angriff um. Doch die Fürtherinnen schafften es ihr Spiel durchzuziehen und konnten auch den dritten Satz mit einem 25:22 für sich entscheiden.

Somit endete der Sonntag, anders als vielleicht Mancher gedacht hat, mit 3 Punkten für das Fürther Konto und einem 3:0 Sieg. Doch ohne die Unterstützung der Damen 2 auf der Liberoposition, Caroline Etzel, und auf der Mittelposition, Annika Knebel, hätten wir das niemals erreichen können. Auch Steffi Hofmann und Laura Reim ist zu danken, die sich trotz Verletzung/Krankheit als Auswechselspielerinnen eintragen lassen haben. Dieser unglaubliche Sonntag brachte uns auf den vierten Tabellenplatz.

Vielen Dank auch an alle Helfer und Fans, welche uns über das gesamte Spiel motiviert und angefeuert haben.

 

Für den TV Fürth 1860 spielten: Juliane Flessa, Juliane Doranth,  Caroline Etzel, Annika Knebel, Susanne Dölle, Anastasia Itler, Laura Reim, Stephanie Hofmann, Katja Holstein