Nachbarschaftsderby bringt 3 Punkte mit sich

Nachdem die Mannschaft von Trainer Matthias Lompa am vergangenen Wochenende den ersten Auswärtssieg der Saison feiern konnte, wollten sie auch das Nachbarschaftsderby gegen den TV Altdorf erfolgreich bestreiten. Im Hinspiel gelang es den Fürther Damen das Spiel über lange Phasen zu dominieren, doch im Laufe des Spiels schlichen sich immer mehr und mehr Fehler ein und der TV Altdorf nutze diese Chancen, um ins Spiel zu kommen. Am Ende musste man sich im Hinspiel 3:2 geschlagen geben. Doch genau dies wollte man im Rückspiel besser machen. Jeder Punkt sollte bis zum Ende konzentriert ausgespielt werden, da der TV Altdorf durchaus für seinen Kampfgeist bekannt ist.

Im ersten Satz fiel es den Damen des TV Fürth noch schwer dieses Vorhaben umzusetzen, der notwendige Druck im Aufschlag fehlte und der TV Altdorf kämpfte sich durch gute Abwehraktionen mehr und mehr in das Spiel hinein. Nachdem die Gastgeberinnen am Ende des Satzes den Faden etwas verloren hatten, mussten sie den ersten Satz mit 22:25 an die Gäste aus Altdorf abgeben.

 

Im zweiten Satz wollte man nun konzentrierter agieren und die Bälle präzise ausspielen. In diesem Satz häuften sich bei beiden Mannschaften die Aufschlagfehler und wer es schaffte einige Bälle in Folge ohne Fehler aufzuschlagen, konnte auch gleich immer ein paar Punkte davonziehen. Am Ende bewiesen die Gastgeberinnen ein glücklicheres Händchen im Aufschlag und die Mannschaft des TV Altdorf bekam mehr und mehr Probleme in der Annahme, wodurch der zweite Satz mit einem 25:17 gewonnen werden konnte.

 


Die Sätze drei und vier verliefen ähnlich. Die Mannschaft von Trainer Matthias Lompa konnte vor allem mit guten Aufschlägen punkten und brachte das Spiel des TV Altdorf dadurch ins Wanken. Auch in der Annahme und im Angriffsabschluss agierten die Fürtherinnen konzentriert und konnte somit die Sätze drei und vier jeweils mit 25:15 für sich entscheiden.

 


Beim nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag um 16 Uhr begrüßen die Damen des TV Fürth den Tabellenzweiten aus Eiselfing. 

 

Für den TV Fürth 1860 spielten: Anastasia Itler, Alina Hösch, Susanne Dölle, Carolin Etzel, Merima Tosunbegovic, Lea Willius, Maria Dummer, Annika Knebel, Juliane Doranth, Katja Holstein, Juliane Flessa