WiWa

 

WiWa Fahrt ins Blaue

Am 23.10. war es wieder mal soweit-ein gut besetzter Bus machte sich auf den Weg zu einem unbekannten Ziel. In der Markgrafenstadt Ansbach war der erste Halt. Im Rahmen einer Stadtführung von 1 ½ Stunden Dauer bekamen wir Stellen und Örtlichkeiten zu sehen, an denen wir bei früheren Besuchen achtlos vorbei gegangen waren- Gunbertuskirche, die Krypta mit den Sarkophagen zahlreicher Markgrafen der Hohenzollerndynastie sowie die in der Progromnacht vom 09.11.1938 völlig unversehrt gebliebene Jüdische Synagoge beispielhaft aufgezählt.

Nächste Station war dann die Gaststätte der Dorn Bräu in Bruckberg- das süffige Bier tat allen ersichtlich gut und nur schweren Herzens machten wir uns auf die Weiterfahrt. An einer unzugänglichen Stelle nordwestlich Neudorf wurden wir dann ausgesetzt und mussten uns die letzten 7 km durch Wald und Flur über Hirschneuses nach Neuhof/Zenn durchschlagen, wo wir gerade noch bei Sonnenuntergang eintrafen. Für die 7Teilnehmer, die sich nicht auf dieses Outdoor-Abenteuer einlassen wollten, stand als Alternative eine weitere Stadtführung durch Neuhof/zenn auf dem Programm. Im Hotel Riesengebirge endete die kurzweilige Tour bei einem gediegenen Abendessen. Die anschließende Dia-Show unseres Abteilungspräsidenten gab diesmal einen Rückblick über die im Lauf der letzten Jahre durchgeführten Fahrten ins Blaue – mit hohem Wiedererkennungswert für die regelmäßigen Teilnehmer.

Schön war´s wieder gewesen-so das einheitliche Fazit.

 

Walter Schlund