Herzlich willkommen

beim TV Fürth 1860 e.V.

Turner stürzen nach Debakel in Rehau ab

Bei der dritten Begegnung konnten die 60er Turner nicht an ihre bisherigen Erfolge in der laufenden Saison anknüpfen. Der Verlust von drei Sechskämpfern war nicht zu kompensieren. 

Hendrik Zimmermann turnt mittlerweile beim TSV Monheim in der 3. Bundesliga, Janis Gesing turnt bei der TSG Sulzbach in Hessen Regionalliga und Robin Hüttemann konnte terminlich nicht am Wettkampf teilnehmen. 

 

Zusätzlich sind die beiden Nachwuchsturner Toni Bausewein und Jakob Schmidt aktuell verletzt und nicht einsatzfähig.

So wurde es schon in der Vorbereitung eine Zitterpartie. Zeitweise war nicht klar, ob die 60er an allen sechs Geräten überhaupt 4 wettkampffähige Turner stellen können. Es wurde hin- und hergeschoben und hart trainiert. 

 

Am Sonntag turnten dann Marco Goebel und Thomas Etringer einen stabilen Sechskampf mit jeweils knapp 60 Punkten. Alexander Weigel steuerte 55 Punkte an seinen Geräten bei. Zusätzlich zeigten Florian Vogler (Boden, Sprung, Barren) und Basti Buchner (Pferd, Ringe, Barren, Reck) ihre Klasse. Für Basti war es der erste Wettkampf seit langem.

 

Trotz gutem Zusammenhalt in der Mannschaft und insgesamt stabilen Übungen reichte es nur für 247 Punkte und somit den sechsten und damit letzten Platz. Zum Vergleich: Im Frühjahr turnte die Mannschaft mit Hendrik, Janis und Robin noch um die 280 Punkte und wurde zweiter. Da klaffen also große Lücken.

 

In der Tabelle stehen die Turner nach nur kurzer Tabellenführung noch auf dem 4. Platz in der Jahreswertung. 

Allerdings ist am Sonntag deutlich geworden, wie brüchig die Leistungsdichte der Turnmannschaft aktuell ist.