Das große "Familien-Sommerfest"

Save the date: So. 30.06.2024 von 14 bis 21 Uhr

Mit Sportvorführungen, Hüpfburg, Spielstationen, Essens- und Getränkestände, musikalische Unterhaltung mit der Live-Band "Saitenspinner", und mehr...

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
06.12.2023

Erwartete Niederlage gegen den Tabellenführer

 

Am Samstagabend stand das Derby gegen den TSV Ansbach unter keinem guten Stern. Die Damen 1 des TV Fürth 1860 musste viele Ausfälle kompensieren, darunter auch den Ausfall des Trainers Stefan Fürst. Mit Hilfe von Kräften aus der Damen 2 konnten dennoch 10 Spielerinnen auf Papier gebracht werden.

Zudem stand ein starker Gegner, der bislang fast ungeschlagene Tabellenerste, auf dem Spielplan. Ziel der Fürtherinnen war es, die Ansbacherinnen zu ärgern und das Beste aus der Situation zu machen.

Die Fürther Haie starteten konzentriert in das Spiel und das Bemühen war durchaus erkennbar. Allerdings schlichen sich immer mehr Fehler ins eigene Spiel ein, auf die man nicht flexibel und adäquat genug, auch aufgrund des dezimierten Kaders, reagieren konnte. So stabilisierten sich Ansbach zusehends und führten das Spiel konstant an.

Am Ende ging bei den Fürtherinnen auch merklich die Puste aus und der Kampfgeist verloren.

Trotzdem konnte man kleine Lichtblicke im Spiel erkennen. Vor allem die Umstellung auf der Zuspiel- und Außenannahmeposition war eine taktische Variante des Damen 2 Trainers Reinhard Schön, die sich durchaus etablieren könnte. So konnte sowohl Magdalena Hoffman, eine talentierte Nachwuchsspielerin, auf der Zuspielposition Erfahrung sammeln, als aus Stephanie Hofmann als ehemalige Libera die Annahme etwas stabilisieren.

Nun heißt es erst einmal wieder fit werden und Kräfte sammeln für das Doppelspieltagswochenende am 9.12/10.12!

 

Kategorien

Kontakt

Telefon: 0911 - 720 120