BAUE MIT UNS DEN WELTREKORD

Werde auch Du Teil der Vision:2025 und unterstütze die Zukunft der 60er!

Jetzt mitmachen!

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
09.08.2023

U20 EM: Fürther überraschen als Vierte und Elfte

Besser hätten die U20 Europameisterschaften für Julia Rath und Janne Popp in Jerusalem nicht laufen können. Beide erzielten persönliche Bestzeiten und stießen als senationelle Vierte und Elfte in die europäische Spitze ihrer Altersklasse vor.

Schon in ihren Vorläufen zeigten die beiden Fürtherinnen ihre Klasse und erreichten mit direkter Qualifikation die nächste Runde. Für Janne Popp war dies das Halbfinale und erneut lief die aufstrebende Langsprinterin über 400 Meter Hürden in 59,16 Sekunden eine neue famose Bestzeit. Schon im Vorlauf hatte sie ihren alten Haurekord auf 59,33 Sekunden verbessert. Im Gesamt-Ranking sprang damit Rang 11 heraus.

Für Julia Rath war nach der letzjährigen Teilnahme an der Junioren-WM die Endlaufqualifikation das erklärte Ziel. Mit 10:34 Minuten über 3000 Meter Hindernis im Vorlauf konnte sie sogar noch Kräfte sparen, um dann im Finale voll aufzudrehen. In 10:21 Minuten war die Absolventin der Bertolt-Brecht-Elitesportschule Nürnberg schnell wie nie und konnte auf den Schlussrunden immer mehr Läuferinnen einsammeln und sich im dichten Feld sensationell bis auf Platz vier vorschieben.  "Ich bin super happy über mein Ergebnis", so die 19-Jährige. "Mein Ziel waren die Top Acht, jetzt bin ich Vierte. Dass es hintenraus so gut geht, hätte ich nicht gedacht. Ich habe das Feld gut von hinten aufgerollt. Die Hindernisse und der Wassergraben haben auch gut geklappt." 

 

Zurück zur Übersicht

Kategorien

Kontakt

Telefon: 0911 - 720 120